Verschiedene Anlageformen

Geldanlage — Von am 08.03. 2011 at 08:38

Wer über Ersparnisse verfügt, kann diese bei richtiger Anlage konsequent vermehren. Jede Form bietet unterschiedliche Gewinnmöglichkeiten, bringt aber auch verschiedene Risiken mit sich.

Anlage auf dem Girokonto & Sparbuch

Die einfachste Variante ist die Anlage auf einem Girokonto oder dem Sparbuch. Dadurch sind die Gelder sicher beim Finanzunternehmen verwahrt und werden mit einem überschaubaren Zinssatz vergütet. Große Gewinne sind dabei nicht zu erwarten. Diese Anlageformen bieten allerdings den Vorteil, das die finanziellen Mittel jederzeit verfügbar sind.

Anlagen auf Langzeitkonton

Wesentlich lukrativer sind Anlagen auf sogenannten Langzeitkonten. Die Gelder werden zu einem bestimmten Zinssatz über einen zuvor ausgewählten Zeitraum fest angelegt. Dies ist über die Dauer von 3 Monaten, aber auch einem oder sogar zehn Jahren möglich. Entsprechend der Anlagedauer steigt der Zinssatz entsprechend. Der große Nachteil an der Variante ist die Tatsache, dass die Gelder während des Zeitraums nicht verfügbar sind. Anleger können also nicht auf mögliche Kostenfaktoren reagieren.

Höhere Rendite durch Fonds

Die Chance auf besonders hohe Renditen bieten sogenannte Fonds. Sie sind als Immobilien-, Wertpapier- oder auch als Rentenfonds erhältlich. Gerade Fonds aus dem Bereich der regenerativen Energien oder der IT-Branche entwickeln sich in den letzten Jahren besonders gut. Gewinne von zehn Prozent und mehr sind keine Seltenheit. Dennoch sollten sich Anleger auch über das Risiko bewusst sein und mögliche Verluste einkalkulieren.

Foto: parazit – Fotolia.comSimilar Posts:

Tags: ,

Kommentare sind gesperrt.